Arist-Dethleffs-Str. 12
DE 88316 Isny
Produkte und Messeneuheiten

Dethleffs mit e.home Coco und Neuheit Globeline

Dethleffs mit e.home Coco und Neuheit Globeline

 

Dethleffs zeigt mit dem e.home Coco, wie Elektromobilität beim Caravan jahrzehntelang geltende Grundregeln außer Kraft setzen kann. Der Dethleffs e.home Coco ist der erste Caravan mit einem eigenen Elektro-Antrieb. Mit dem Dethleffs e.home Coco hat Dethleffs die Grundidee des Caravans neu erfunden und erweitert dessen Einsatzmöglichkeiten – auch in Zeiten von Elektro-PKW.

Globeline: ein neuer Stern am Dethleffs Firmament
Dethleffs präsentiert seinen neuesten „Star“ – ein Reisemobil mit echtem Stern: Der Globeline T 6613 EB auf Mercedes Sprinter Basis erweitert das Portfolio des Allgäuer Unternehmens um einen kompakten Teilintegrierten mit Einzelbetten, der die Tugenden des Sprinter Fahrwerks gekonnt in hervorragenden Reisekomfort umsetzt. Typisch Dethleffs setzt der Globeline auf ein frisches, attraktives Innen- und Außendesign und überzeugt mit seiner dynamischen Formgebung und viel Komfort. Den Globeline gibt es als Grundriss T 6613 EB mit einer der beliebtesten und meist nachgefragten Raumaufteilungen am Markt.

Hubbett-Caravan vom Freund der Familie für die Familie
Die moderne, kostengünstige Erfolgsbaureihe c´go bekommt im wahrsten Sinne des Wortes Familienzuwachs. Mit dem c´go up präsentiert Dethleffs einen Caravan vom Freund der Familie für die Familie. Auf Basis des Erfolgsmodells c´go gibt es von Dethleffs zwei Hubbett-Grundrisse für einen Caravan mit bis zu sieben Schlafplätzen auf kompaktem Raum. Nach dem Prinzip „up and away“ sorgt der c´go up für unkomplizierten Camping-Spaß und bietet trotz überschaulicher Maße dank des einfach verstaubaren Hubbettes über der Sitzgruppe jede Menge Platz und durch eine Innenstehhöhe von 208 Zentimetern auch noch enorm viel Kopffreiheit. 

 

 

 

 

Angebotsspektrum

Reise + Camping in Essen: Dethleffs zeigt Reisemobil-Studie e.home und leichtesten Stockbett-Caravan

Reise + Camping in Essen: Dethleffs zeigt Reisemobil-Studie e.home und leichtesten Stockbett-Caravan

Dethleffs präsentiert auf der Reise + Camping Messe in Essen mit der Reisemobil-Studie e.home die Zukunft des Reisens – Neuer c´joy 480 QLK ist leichtester Stockbett-Grundriss bei Dethleffs

Der Reisemobil- und Caravan-Hersteller Dethleffs hat für die Messe „Reise + Camping“ in Essen, die vom 21. bis 25. Februar stattfindet, gleich zwei Highlights im Gepäck. Neben seinem aktuellen Modellprogramm zeigt das Unternehmen die erste vollelektrisch angetriebene Reisemobil-Studie e.home, die bereits auf dem Caravan Salon in Düsseldorf für riesiges Medien- und Besucherinteresse gesorgt hat. Als Caravan-Neuheit präsentiert Dethleffs mit dem c´joy 480 QLK den leichtesten Stockbett-Grundriss im Portfolio. Die besondere Innenraum-Aufteilung dieses Familienbegleiters ermöglicht, dass der Caravan trotz seiner vielen Schlafmöglichkeiten für bis zu sieben Personen, nur eine Gesamtlänge von knapp über sieben Meter hat.

e.home: Das erste vollelektrische Reisemobil

Die Dethleffs Entwickler sind sich sicher: Der Elektroantrieb für Reisemobile wird kommen, wenn auch aufgrund deren spezifischen Nutzung, nicht so schnell wie im Pkw-Sektor. Deshalb hat sich Dethleffs bereits jetzt als erster namhafter Hersteller von Freizeitfahrzeugen dem Thema „Elektromobilität“ in der Caravaning-Branche aktiv gestellt und mit der Reisemobil-Studie „e.home“ ein Gesicht gegeben. „Gerade unseren Anspruch, ein Freund der Familie zu sein, interpretieren wir auch als Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und sehen uns deshalb ebenfalls in einer Vorreiterrolle im Bereich der Elektromobilität“, fasst Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold zusammen. Dabei ist für den Allgäuer Hersteller klar, dass Elektromobilität im Reisemobil viel mehr bedeutet, als nur ein elektrisch betriebenes Chassis unter den Aufbau zu setzen. „Mit der Umstellung auf einen vollelektrischen Antriebsstrang ergeben sich für das komplette Fahrzeugkonzept neue Herausforderungen und Chancen“, ist sich Leopold sicher. „Die Elektromobilität wird einhergehen mit einem fundamentalen Wandel in der Nutzung von Reisemobilen. Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und leisten damit Pionierarbeit. Wesentliche Bedeutung kommt dabei dem logischen Verzicht auf eine zusätzliche Energieart zum Betrieb von Verbrauchern im Fahrzeug zu.“ Das bedeutet, dass ein Reisemobil mit elektrischem Antrieb auch im Wohnbereich alle Funktionen mit Strom statt beispielsweise Gas abdecken wird. Deshalb ist die autarke Stromproduktion besonders wichtig. Gleichzeitig gibt es ganz neue Zukunftstechnologien, die den Komfort, die Lebensqualität aber auch die Sicherheit der zukünftigen Reisemobilgenerationen verändern werden.

Mehr zum e.home gibt es unter: https://www.dethleffs.de/reiseziel-zukunft/

 

Familienzuwachs beim c´joy

Das neue Mitglied der Baureihe c´joy ist ein echter Familien-Caravan. Dank Querstockbetten im Heck, einem Querdoppelbett im Bug und einer großen Längssitzgruppe, die zu einem 190 auf 122 cm großen Doppelbett umgebaut werden kann, können sechs Personen bequem im neuen c´joy 480 QLK nächtigen. Optional kann auch ein 3er-Stockbett geordert werden, so dass sogar bis zu sieben Personen einen Schlafplatz finden. Seine Breite von 212 cm ist gleich wie bei den anderen Grundrissen der c´joy-Baureihe. Dies macht den Familien-Caravan ebenfalls zu einem kompakten Reisebegleiter.

Das Besondere an diesem Grundriss ist der Zutritt zum hochgesetzten Doppelbett, unter dem sich ein großer Stauraum befindet. Dieser erfolgt  über die Längssitzgruppe, die sich direkt vor dem über 150 cm breiten Bett befindet. Um in dieses zu gelangen, wird ganz einfach der Tisch zur Seite verschoben. Die Polster dienen dann als Eintritt und der Tisch als Ablagefläche fürs Bett. Angeschlossen an die Sitzgruppe sind auf der einen Seite eine Küche mit Dreiflamm-Kocher und Kühlschrank mit Frosterfach sowie auf der anderen ein Bad-Toilettenraum, der von zwei Kleiderschränken eingerahmt ist.

Mehr zum c´joy gibt es unter: https://www.dethleffs.de/caravans/cjoy/

 

 

Unternehmensprofil

Dethleffs - Ein Freund der Familie

„Nicht ohne meine Familie!" beschloss Arist Dethleffs im Jahre 1931 und konstruierte den ersten Caravan Deutschlands, von ihm damals noch „Wohnauto“ genannt, weil der Skistock- und Peitschenfabrikant seine Familie auf langen Geschäftsreisen bei sich haben wollte. Das Wort "Freizeit" kannten bis dahin nur wenige, Familienurlaub war ein Privileg und der Tourismus steckte noch in den Kinderschuhen. Mit der Erfindung des Dethleffs Caravans begann eine neue Ära, vor allem für das Unternehmen, das sich irgendwann ganz der Caravan- und später auch der Reisemobil-Produktion verschrieb.

Der Pioniergeist des Firmengründers, Arist Dethleffs, ist auch heute noch im Unternehmen spürbar. Er steckt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Baureihen, in unzähligen Innovationen und natürlich auch im Herzen der Camping-Geschichte: der Familie. Seit der ersten Stunde ist das Unternehmen fest mit dem Standort Isny im Allgäu verbunden und behält mit seiner Positionierung als „Freund der Familie“ den Markenkern immer im Blick.

Dethleffs ist ein Unternehmen der Erwin Hymer Group.

 

Der Stand im interaktiven Hallenplan

Der Stand im interaktiven Hallenplan