Arist-Dethleffs-Straße 12
DE 88316 Isny
Ansprechpartner
Frau Angela Strodel
Produkte und Messeneuheiten

Dethleffs präsentiert erste vollelektrische Reisemobil-Studie e.home

Dethleffs präsentiert erste vollelektrische Reisemobil-Studie e.home
Neuheit

Die Dethleffs-Entwickler sind sich sicher: Der Elektroantrieb für Reisemobile wird kommen, wenn auch aufgrund deren spezifischen Nutzung, nicht so schnell wie im Pkw-Sektor. Deshalb hat sich Dethleffs bereits jetzt als erster namhafter Hersteller von Freizeitfahrzeugen dem Thema „Elektromobilität“ in der Caravaning-Branche aktiv gestellt und mit der Reisemobil-Studie „e.home“ ein Gesicht gegeben. „Gerade unseren Anspruch, ein Freund der Familie zu sein, interpretieren wir auch als Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und sehen uns deshalb ebenfalls in einer Vorreiterrolle im Bereich der Elektromobilität“, fasst Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold zusammen.

Dabei ist für den Allgäuer Hersteller klar, dass Elektromobilität im Reisemobil viel mehr bedeutet, als nur ein elektrisch betriebenes Chassis unter den Aufbau zu setzen. „Mit der Umstellung auf einen vollelektrischen Antriebsstrang ergeben sich für das komplette Fahrzeugkonzept neue Herausforderungen und Chancen“, ist sich Leopold sicher. „Die Elektromobilität wird einhergehen mit einem fundamentalen Wandel in der Nutzung von Reisemobilen. Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und leisten damit Pionierarbeit. Wesentliche Bedeutung kommt dabei dem logischen Verzicht auf eine zusätzliche Energieart zum Betrieb von Verbrauchern im Fahrzeug zu.“ Das bedeutet, dass ein Reisemobil mit elektrischem Antrieb auch im Wohnbereich alle Funktionen mit Strom statt beispielsweise Gas abdecken wird. Deshalb ist die autarke Stromproduktion besonders wichtig. Gleichzeitig gibt es ganz neue Zukunftstechnologien, die den Komfort, die Lebensqualität aber auch die Sicherheit der zukünftigen Reisemobilgenerationen verändern werden.

All diesen Themen hat sich Dethleffs mit seiner e.home-Studie gewidmet. Dabei soll sich dieses Fahrzeug mit den zu erwartenden raschen technischen Fortschritten in den kommenden Jahren immer weiterentwickeln.

Angebotsspektrum

Reise + Camping in Essen: Dethleffs zeigt Reisemobil-Studie e.home und leichtesten Stockbett-Caravan

Reise + Camping in Essen: Dethleffs zeigt Reisemobil-Studie e.home und leichtesten Stockbett-Caravan

Dethleffs präsentiert auf der Reise + Camping Messe in Essen mit der Reisemobil-Studie e.home die Zukunft des Reisens – Neuer c´joy 480 QLK ist leichtester Stockbett-Grundriss bei Dethleffs

Der Reisemobil- und Caravan-Hersteller Dethleffs hat für die Messe „Reise + Camping“ in Essen, die vom 21. bis 25. Februar stattfindet, gleich zwei Highlights im Gepäck. Neben seinem aktuellen Modellprogramm zeigt das Unternehmen die erste vollelektrisch angetriebene Reisemobil-Studie e.home, die bereits auf dem Caravan Salon in Düsseldorf für riesiges Medien- und Besucherinteresse gesorgt hat. Als Caravan-Neuheit präsentiert Dethleffs mit dem c´joy 480 QLK den leichtesten Stockbett-Grundriss im Portfolio. Die besondere Innenraum-Aufteilung dieses Familienbegleiters ermöglicht, dass der Caravan trotz seiner vielen Schlafmöglichkeiten für bis zu sieben Personen, nur eine Gesamtlänge von knapp über sieben Meter hat.

e.home: Das erste vollelektrische Reisemobil

Die Dethleffs Entwickler sind sich sicher: Der Elektroantrieb für Reisemobile wird kommen, wenn auch aufgrund deren spezifischen Nutzung, nicht so schnell wie im Pkw-Sektor. Deshalb hat sich Dethleffs bereits jetzt als erster namhafter Hersteller von Freizeitfahrzeugen dem Thema „Elektromobilität“ in der Caravaning-Branche aktiv gestellt und mit der Reisemobil-Studie „e.home“ ein Gesicht gegeben. „Gerade unseren Anspruch, ein Freund der Familie zu sein, interpretieren wir auch als Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und sehen uns deshalb ebenfalls in einer Vorreiterrolle im Bereich der Elektromobilität“, fasst Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold zusammen. Dabei ist für den Allgäuer Hersteller klar, dass Elektromobilität im Reisemobil viel mehr bedeutet, als nur ein elektrisch betriebenes Chassis unter den Aufbau zu setzen. „Mit der Umstellung auf einen vollelektrischen Antriebsstrang ergeben sich für das komplette Fahrzeugkonzept neue Herausforderungen und Chancen“, ist sich Leopold sicher. „Die Elektromobilität wird einhergehen mit einem fundamentalen Wandel in der Nutzung von Reisemobilen. Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und leisten damit Pionierarbeit. Wesentliche Bedeutung kommt dabei dem logischen Verzicht auf eine zusätzliche Energieart zum Betrieb von Verbrauchern im Fahrzeug zu.“ Das bedeutet, dass ein Reisemobil mit elektrischem Antrieb auch im Wohnbereich alle Funktionen mit Strom statt beispielsweise Gas abdecken wird. Deshalb ist die autarke Stromproduktion besonders wichtig. Gleichzeitig gibt es ganz neue Zukunftstechnologien, die den Komfort, die Lebensqualität aber auch die Sicherheit der zukünftigen Reisemobilgenerationen verändern werden.

Mehr zum e.home gibt es unter: https://www.dethleffs.de/reiseziel-zukunft/

 

Familienzuwachs beim c´joy

Das neue Mitglied der Baureihe c´joy ist ein echter Familien-Caravan. Dank Querstockbetten im Heck, einem Querdoppelbett im Bug und einer großen Längssitzgruppe, die zu einem 190 auf 122 cm großen Doppelbett umgebaut werden kann, können sechs Personen bequem im neuen c´joy 480 QLK nächtigen. Optional kann auch ein 3er-Stockbett geordert werden, so dass sogar bis zu sieben Personen einen Schlafplatz finden. Seine Breite von 212 cm ist gleich wie bei den anderen Grundrissen der c´joy-Baureihe. Dies macht den Familien-Caravan ebenfalls zu einem kompakten Reisebegleiter.

Das Besondere an diesem Grundriss ist der Zutritt zum hochgesetzten Doppelbett, unter dem sich ein großer Stauraum befindet. Dieser erfolgt  über die Längssitzgruppe, die sich direkt vor dem über 150 cm breiten Bett befindet. Um in dieses zu gelangen, wird ganz einfach der Tisch zur Seite verschoben. Die Polster dienen dann als Eintritt und der Tisch als Ablagefläche fürs Bett. Angeschlossen an die Sitzgruppe sind auf der einen Seite eine Küche mit Dreiflamm-Kocher und Kühlschrank mit Frosterfach sowie auf der anderen ein Bad-Toilettenraum, der von zwei Kleiderschränken eingerahmt ist.

Mehr zum c´joy gibt es unter: https://www.dethleffs.de/caravans/cjoy/

 

 

Unternehmensnews

Weichenstellung Richtung Zukunft: Die Bauarbeiten in Isny sind voll im Zeitplan

Weichenstellung Richtung Zukunft: Die Bauarbeiten in Isny sind voll im Zeitplan

Eröffnung des neuen Kompetenzzentrum CamperVans für diesen Frühsommer vorgesehen
150 freie Stellen zu besetzen

Seit Mai vergangenen Jahres sind die Bauarbeiten eines neuen Produktions- und Entwicklungswerks für die Herstellung von Freizeitfahrzeugen in Isny in vollem Gange. Das moderne 11.000 qm große Gebäude entsteht augenblicklich hinter dem bestehenden Dethleffs Produktionsgebäude. Dank guter Witterungsverhältnisse und strukturierter Vorbereitungen verlaufen die Bauarbeiten bisher nach Plan, so dass mit der Eröffnung des neuen Werks im Frühsommer 2018 gerechnet wird. Dafür sind 150 neue Arbeitsplätze in Isny zu besetzen. Gesucht werden qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Produktion aus verschiedensten Fachbereichen sowie für das Serienlager. Ein Großteil der neuen Arbeitskräfte soll bereits ab Januar eingestellt und zur Vorbereitung bei Dethleffs eingearbeitet werden, so dass die Inbetriebnahme des neuen Werks reibungslos verlaufen kann.

Der Neubau wird im Erdgeschoss zwei Fertigungslinien mit eigener Chassis-Vorbereitung, Möbelbau, Logistik und Sozialtrakt für eine grundsätzlich autarke Produktion beherbergen. Bis zu 10.000 Freizeitfahrzeuge können dort jährlich gefertigt werden. Auf einer zweiten Ebene mit 5.000 qm werden ein Ausbildungszentrum (Lehrwerkstatt, Schulungs- und Weiterbildungszentrum) sowie ein Begrüßungscenter für Werksführungen angesiedelt.

Für die Planung des Neubaus zeichnet das Büro Redle Architekten aus Leutkirch verantwortlich.

Mit dem Bau der neuen Werkshalle werden die Prozesse weiter optimiert, um flexibler auf Marktveränderungen reagieren zu können und die Qualität weiter zu erhöhen. Durch die Entzerrung von Produktionsabläufen und Schaffung redundant abgesicherter Fertigungsprozesse sollen zudem die Produktionssicherheit erhöht und die Durchlaufzeiten verkürzt werden.

Der Planungsstab hat sich beim Neubau Nachhaltigkeit und Lean Management auf die Fahnen geschrieben. Das bedeutet, dass Wärmerückgewinnung, Holzabfallverwertung in einem eigenen Holzheizkraftwerk und modernste Photovoltaik-Anlagen genutzt werden, um die strengen Anforderungen des "KfW Effizienzhaus 55 Standards" zu erfüllen. Der Lean-Management Ansatz wiederum stellt „das Schaffen von Werten ohne Verschwendung" in den Mittelpunkt. Damit einhergehen eine hohe Kundenorientierung, die Konzentration auf eigene Stärken und die ständige Verbesserung der Qualität.

Mit dieser starken Investition in die Zukunft des Standorts Isny wird dessen strategische Bedeutung weiter gestärkt.
 

 

Über Dethleffs

Mit der Erfindung des ersten Caravans in Deutschland – von ihm damals noch "Wohnauto" genannt – legte Firmengründer Arist Dethleffs 1931 den Grundstein für das Caravaning in Deutschland. Heute ist die Dethleffs GmbH & Co. KG mit Sitz in Isny im Allgäu der größte Hersteller von motorisierten Freizeitfahrzeugen in Europa. Mit seinen über 1.000 Mitarbeitern werden in einem der modernsten Produktionswerke der Branche jährlich bis zu 12.500 Reisemobile und Caravans gefertigt. Damit gehört das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 375 Mio. Euro zu den bedeutendsten Herstellern von Freizeitfahrzeugen weltweit. Dethleffs ist ein Unternehmen der Erwin Hymer Group.

 

 

 

Unternehmensprofil

Dethleffs - Ein Freund der Familie

Mit der Erfindung des ersten Caravans in Deutschland – von ihm damals noch "Wohnauto" genannt – legte Firmengründer Arist Dethleffs 1931 den Grundstein für das Caravaning in Deutschland. Heute ist die Dethleffs GmbH & Co. KG mit Sitz in Isny im Allgäu der größte Hersteller von motorisierten Freizeitfahrzeugen in Europa. Mit seinen über 1.000 Mitarbeitern werden in einem der modernsten Produktionswerke der Branche jährlich bis zu 12.500 Reisemobile und Caravans gefertigt. Damit gehört das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 375 Mio. Euro zu den bedeutendsten Herstellern von Freizeitfahrzeugen weltweit. Dethleffs ist ein Unternehmen der Erwin Hymer Group.

 

 

Der Stand im interaktiven Hallenplan

Der Stand im interaktiven Hallenplan