Kreuznacher Str. 78
DE 55576 Sprendlingen
Ansprechpartner
Herr Jens Heinrichs
Produkte und Messeneuheiten

Sondermodelle Dexter Spring: Mit Sound und Pep in den Frühling

Sondermodelle Dexter Spring: Mit Sound und Pep in den Frühling

Leuchtende Farben prägen die neuen Sondermodelle von Karmann-Mobil. Außen sind die Dexter Spring an einem orangenen Seitenstreifen auf Anhieb zu erkennen. Eine hochwertige Lederausstattung mit orange/schwarzen Polstern und eine Soundanlage bilden den augenfälligsten Unterschied zu den Serienmodellen.

Basis für die limitierte Dexter Spring Edition sind die Modelle Dexter 580 und 600 Trend und Dexter 550. Daneben profitieren die Kunden von einer reichhaltigen Ausstattung der Sondermodelle. So ist das umfangreiche „Concept“ Paket mit 130 PS-Motor, Nebelscheinwerfern, 120 Liter Dieseltank, Reisekomfortpaket, Sicherheitskomfortpaket, Fahrerhausverdunklungssystem, Markise, Fahrradträger, Mückengittertür und vielem mehr bereits im Preis enthalten. Auch das Style Paket mit LED-Tagfahrlicht, glänzend schwarz lackiertem Kühlergrill und Stoßfänger in Wagenfarbe gehört zum Ausstattungsumfang der Spring Modelle.


Insgesamt ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 7.540 Euro gegenüber einem Serienfahrzeug in vergleichbarer Ausstattung. Dexter 580 Spring und Dexter 600 Spring kosten jeweils 44.990 Euro und der Dexter 550 Spring startet bei 55.450 Euro. Die Auslieferung beginnt im Frühjahr 2017.

Warengruppen

Unternehmensnews

Neu: Karmann-Mobil App

Neu: Karmann-Mobil App

Mit der Karmann-Mobil App können Sie auf der Reise Ihre aktuellen Erlebnisse im Reisetagebuch notieren und zusammen mit Fotos und Ortsangaben speichern.

Laden Sie außerdem aktuelle Bedienungsanleitungen herunter und sehen Sie sich die neue Produktpalette an. Selbstverständlich finden Sie in unserer App auch eine Händlerliste und eine Liste der Service-Partner.

Unternehmensprofil

Seit 1977 fertigt Karmann Reisemobile. Wilhelm Karmann entdeckte das Vorbild für sein erstes Reisemobil in Südafrika. T2-Reisemobilen folgen Modelle auf Mercedes- Chassis. Parallel entwickelt Karmann einen eigenen Wohnwagen. Den Postillion gibt es in zwei Ausführungen: Als Postillion 4500 und als 5000. Aber die Kernkompetenz liegt eindeutig im motorisierten Sektor. Deshalb wird die Wohnwagen-Produktion nach einigen Jahren wieder eingestellt. 2000 wird das Unternehmen Karmann-Mobil an Eura Mobil verkauft. Karmann-Mobil wird als eigenständiges Unternehmen in der Eura Mobil Gruppe fortgeführt. 2011 startet Karmann-Mobil eine breite Markt- und Produktoffensive bei den Campingbussen. Mit der neuen Baureihe „Dexter“ und der Erweiterung der bekannten „Davis“-Baureihe wird künftig das komplette Marktsegment bei den Kastenwagen abgedeckt.