Kölner Straße 8
DE 42651 Solingen
Ansprechpartner
Frau Sylke Lukas
Produkte und Messeneuheiten

Pauschalangebot: „Der Bergische“ zwischen Solingen Gräfrath und Altenberg

In zwei Tagesetappen führt der Bergische Weg die Urlauber durch die prachtvollen Wälder und die wunderschöne Natur des Bergischen Landes von Solingen Gräfrath nach Solingen Burg (23,3 Kilometer) und am nächsten Tag weiter nach Altenberg (27,6 Kilometer).

Der Reiseverlauf im Überblick:
1.  Tag (Freitag - Anreise)
Nach der individuellen Anreise am Freitag beziehen die Gäste ihr Zimmer im Vier-Sterne Hotel Gräfrather Hof in Solingen Gräfrath (www.hotel-graefratherhof.de ).


2. Tag (Samstag)
Ausgestattet mit einem Lunchpaket geht es auf die erste Wanderetappe von Solingen Gräfrath, nach Solingen Burg. Der Weg führt vorbei an der Müngstener Brücke, Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke. Wenn die Gäste am Nachmittag das Hotel Niggemann in Solingen Burg erreichen, steht bereits das Gepäck auf den Zimmern.
Vor einem gemütlichen 3-Gänge-Menü am Abend bleibt vielleicht noch Zeit Schloss Burg, den Stammsitz der Grafen von Berg, zu erkunden. Es thront in eindrucksvoller Lage hoch oben auf dem Berg und beherbergt das Bergische Museum.


3. Tag (Sonntag)
Nach dem Frühstück geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Unternehmensprofil

Aktiv bei den Bergischen Drei – auf unseren Höhen kommen Sie runter
Die Bergischen Drei: Das sind die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal und die bergig-waldige, flussreiche Landschaft dazwischen. Diese Region will entdeckt werden!! Sie liegt im Herzen von Nordrhein-Westfalen, zwischen Düsseldorf und Köln.

Die Natur scheint hier in Bewegung zu sein, sie zeigt sich mit rasch wechselnden Bildern: Wäldern, sonnigen Wiesen, felsigen Klippen und rauschenden Bächen. Wer genau hinschaut, kann sie auf den Wanderwegen in der Umgebung entdecken, die vielen Spuren der frühen Industrialisierung an den Wasserläufen: ehemalige Schleifereien, Gräben und Wasserräder. Die Wasserkraft hat die Produktion von Scheren, Messern oder Feilen möglich gemacht. Die bergischen Städte betrieben intensiven Handel und brachten es zu einem bescheidenen Reichtum. Davon erzählen heute noch historische Ortschaften wie Solingen-Gräfrath oder Remscheid-Lennep mit dem „Bergischen Dreiklang“, ihren schwarzen Schieferhäusern, den weißen Fensterrahmen und den leuchtend grünen Schlagläden.

www.die-bergischen-drei.de