20.02.2018

NRWs grösste Urlaubsmesse in Essen: Reise + Camping präsentiert neuste Fahrzeuge, praktisches Equipment und spannende Destinationen rund ums Reisen auf Rädern

Vom 21. bis zum 25. Februar zeigen in der Messe Essen rund 1.000 Aussteller und Destinationen ihr Portfolio bestehend aus Reisen, Campen und zusätzlich auch Radfahren, wenn ab dem 22. Februar parallel die Fahrrad Essen ihre Tore öffnet. Hier gibt es alles, was das Camper- und Radfahrer-Herz begehrt: ob die neusten Fahrzeuge, Zubehör und Equipment oder Anregungen und Ideen, wo es als nächstes mit dem Freizeitgefährt hingehen soll.

Die Hallen 1, 2 und 3 widmen sich ganz dem Thema Camping-Fahrzeuge – vom Luxusliner bis zum Faltcaravan. Vertreten sind rund 50 Fahrzeugmarken. Neu dabei sind auf der Reise + Camping 2018 die Aussteller Carthago und Malibu, die beide Reisemobile der Extraklasse im Gepäck haben. Ein Zuwachs ist außerdem im Bereich Faltcaravans zu verzeichnen. Zu den Anbietern auf der Reise + Camping in Halle 2 und 9 gehören unter anderem: Alpenkreuzer, Campwerk und Isabella. Die praktischen Freizeitfahrzeuge erfreuen sich großer Beliebtheit, sind sie doch erschwinglich, schnell aufgebaut und platzsparend in der Garage. Zusätzlich finden die Besucher in diesen Hallen jede Menge Zubehör für einen entspannten Camping-Urlaub: von (Vor-)Zelten und Möbeln über Solarduschen und Satellitenanlagen bis hin zum Gaskocher und Camping-Geschirr.

Wo geht die Reise hin?

Für jeden Geschmack und für jede Reisekasse ist auf Nordrhein-Westfalens größter Urlaubsmesse etwas dabei: In der Galeria stellt der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland mit seinen rund 1.000 Mitgliedern das Campingland Deutschland vor: vom Schwarzwald bis zur Ostsee. Wer die Alpen liebt, sollte bei den Campingplätzen von Top Camping Austria und am Stand von Südtirol vorbei schauen. Darüber hinaus präsentieren sich viele niederländische, spanische und französische Campingplätze sowie Kroatien und der ungarische Campingverband. Ausgezeichnete Campingplätze in Deutschland und Europa finden Besucher am Stand des Deutschen Camping-Clubs DCC.

Für Abenteurer und Fernwehleidende: Internationale Spezialreisen

Besonders Individualisten und Abenteurer, die das Besondere und Ausgefallene suchen, erhalten im Bereich „Internationale Spezialreisen“ neue Ideen und Anregungen. Auf der Gemeinschaftsfläche in Halle 12 präsentieren ausgewählte Reiseexperten zum Beispiel Tauchreisen nach Neuseeland, Selbstfahrer-Familientouren durch Südafrika oder Segeltörns auf dem Mittelmeer. Erstmals mit von der Partie sind die Aussteller Rotel Tours, Explorer Fernreisen, AT Reisen, Scharff Reisen und das Höffmann Reisebüro. Im Urlaubskino, das sich in einem riesigen Tipi befindet, erhalten Besucher erste Eindrücke und können sich auf eine virtuelle Reise an die schönste Orte der Erde begeben. Wer lieber auf Rundum-Sorglos-Pauschalreisen setzt, wird unter anderem bei Sonnenklar TV und dem Reiseveranstalter TUI fündig, der zu den neuen Ausstellern der Reise + Camping zählt.

Berge, Seen und unendliche Weiten: Skandinavien

Für alle Fans des hohen Norden Europas und die, die es noch werden wollen, ist die SkandinavienWelt ein Muss auf der Reise + Camping. In Kooperation mit dem Nordis Verlag stellen sich hier Reiseveranstalter, Fährgesellschaften, Destinationen und Campingplätze aus Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island vor. In den begleitenden Vorträgen des Bühnenprogramms erfahren Interessierte zusätzlich Wissenswertes rund ums Reisen nach und durch Skandinavien. Nebenbei kann man die nordischen Länder auch kulinarisch entdecken: Wie wäre es beispielsweise mit einem deftigen Burger aus Elchfleisch?

Aktivurlaub mit dem Fahrrad

Das Fahrrad ist für Jung und Alt ein beliebter Begleiter im Urlaub. Wer sich für Fahrräder, Radsport oder Fahrrad-Zubehör interessiert, kommt ab dem 22. Februar voll und ganz auf seine Kosten. Dann öffnet zusätzlich zur Reise + Camping die Fahrrad Essen und macht die Urlaubswelt komplett. Auch Radtouristik ist ein Bestandteil der Parallelmesse. Mit einer Eintrittskarte kann zusätzlich auch die jeweils parallel stattfindende Messe besucht werden.

Eine Tageskarte für Erwachsene kostet am Mittwoch acht Euro, von Donnerstag bis Sonntag zehn Euro.